Sicherheitsmodul

Home
Nach oben

Die 5. Platine von links zeigt das Sicherheitsmodul

Das Sicherheitsmodul überwacht die Versorgungsspannungen im Modell, die Qualität der empfangenen Impulse und die Funktion der drei anderen Prozessormodule. Es verfügt über einen Wassersensor am Technikgerüst und je einen Sensor an der Ober- und Unterkante des Rumpfs. Bei Problemen wird in der Tauchtanksteuerung ein Notauftauchvorgang ausgelöst. Aus Sicherheitsgründen kann in diesem Fall die Software der Tauchtanksteuerung das Leeren des Tauchtanks nicht verhindern. Dieses Modul hat mich wahrscheinlich schon mehrfach vor dem Verlust des Modells bewahrt.

Blockschaltbild des AKULA II Sicherheitsmoduls

Funktionsübersicht:

1 Überwachung der Spannungen 12V, 8V4, 5V (bei Unterspannung Tank leeren)
2 Überwachung von 3 Wassersensoren (bei Wasser im Boot Tank leeren)
3 Decodierung MSW2-Information (Adressen)
4 Überwachung der 3 anderen Microcontroller
5 Messung und Anzeige der Drucksensor-Spannung
6 Abfrage und Anzeige der Wassersensoren
7 LEDs im Turm steuern (Status anzeigen)
8 Auswertung Wassersensor für Druckwert auf Wasserlinie 
9 Überwachungsparameter auf RS232-Schnittstelle ausgeben (VT100)